ACHTUNG!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

ACHTUNG – ACHTUNG –ACHTUNG-ACHTUNG-ACHTUNG

  

Wir möchten Sie darüber in Kenntnis setzen, dass an unserer Einrichtung

 

INFLUENZA B

 

aufgetreten ist.

 

Suchen Sie unbedingt den Arzt auf, wenn Symptome einer Influenza bei Ihnen bzw. Ihren Kindern oder Angehörigen auftreten.

 

Beugen Sie Ansteckungen mit häufigem und intensivem Händewaschen und der Anwendung von Desinfektionsmitteln vor.

 

Frank Clausnitzer

Schulleiter    

Die 14. Olympischen Hallenwinterspiele der 5. Klassen am Pestalozzi-Gymnasium Heidenau

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten, Sport

Eine Woche lang haben sich unsere 4 fünften Klassen im Rahmen des fächerverbindenden Unterrichts  mit ihren Klassen-, Sport-, Deutsch-, Geschichts-, Mathe- und Kunstlehrern mit der Thematik  der  „Olympischen Spiele der Antike“ auseinandergesetzt.

Abschluss und Höhepunkt dieser Woche bilden immer die „Olympischen Hallenwinterspiele“ in der Sporthalle des PGH. Beim Eröffnungszeremoniell, bei welchem die Schülerinnen und Schüler mit selbst angefertigten Klassenplakaten, Lorbeerkränzen und Tunikas einlaufen, wird der Olympische Eid  gesprochen, die Olympische Fahne  gehisst und das Olympische Feuer  entfacht.                

An diesem Tag tragen unsere kleinen Olympioniken Wettkämpfe in 5 sportlichen Disziplinen   (Skispringen, Eislaufen, Biathlon, Skeleton und Bobfahren) aus und müssen in Wissensrunden zum Thema „Olympia“ punkten.

Auch in diesem Jahr wurden unsere Wettkämpfer wieder von ihren Klassenleitern sowie zahlreichen Zuschauern angefeuert.

 Dank an alle mitgereisten Familienmitglieder!  Es herrschte eine tolle Atmosphäre!!!

Die Kampfrichter der Klasse 10b sorgten an allen Stationen für Ruhe und Fairness und betreuten die Klassen. DANKE für das großartige Engagement!

Auch unser aktiver „Sani-Dienst“, Jule Dubitzky (Klasse 8a) und Aurora Medea Nicosia (Klasse 8a), sicherte die Wettkämpfe hervorragend ab. DANKE für euren Einsatz!

Für das leibliche Wohl sorgte ein Kuchenbasar der 12t Klässler!

Eine hervorragende Idee!    DANKE!!!!☺

 

 

Nach 4 Stunden packender Wettkämpfe fieberten alle der Siegerehrung entgegen.  

Die Wartezeit überbrückten die Mädels und Jungen der Klasse 5b mit kleinen akrobatischen und turnerischen Übungen. Eine tolle Idee!!  DANKE!

Tommy Gärtner (Kurs 12) hat in altbewährter Weise im Wettkampfbüro Klassen- und Einzelsieger ermittelt. Danke, Tommy!

Mit Urkunden und kleinen Preisen verließen dann alle Schüler zufrieden die Sporthalle.

 

Ein aufregender, erlebnisreicher und schöner Tag ging zu Ende.

Evelyn Andrä

Verantwortliche Sportlehrerin

Anmeldungen am Pestalozzi-Gymnasium Heidenau für das Schuljahr 2020/2021

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

Für das Schuljahr 2020/21 findet die Anmeldung der Schüler für die zukünftigen  Klassen 5 im Pestalozzi-Gymnasium Heidenau, Hauptstr. 37, im Sekretariat zu folgenden Zeiten statt:

 

Freitag, 07. 02.2020                                   12:00 Uhr – 18:00 Uhr

Samstag, 08.02.2020                               09:00 Uhr – 13:00 Uhr

 

10.02. bis 14.02.2020  – 1. Ferienwoche

Mo/Mi/Do/Fr                                          09:00 Uhr – 13:00 Uhr

Dienstag, 11.02.2020                               09:00 Uhr – 12:00 Uhr

                                                                      13:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

24.02. bis 28.02.2020

Montag – Donnerstag                            08:00 Uhr – 18:00 Uhr

Freitag, 28.02.2020                                  08:00 Uhr – 12:00 Uhr

 

 

Außerhalb dieser Anmeldezeiten können Sie gern persönlich einen Termin vereinbaren. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Schule in der zweiten Winterferienwoche wegen Bauarbeiten geschlossen ist.

 

Zur Anmeldung am Gymnasium sind folgende Dokumente vorzulegen:

 

* Ausgefüllter Aufnahmeantrag für das Gymnasium (erhalten die Schüler von der GS/OS)

* Kopie der Halbjahresinformation Februar 2020

* Kopie der Geburtsurkunde und Vorlage des Originals

* Original der Bildungsempfehlung (roter Stempel)

   Eine Anmeldung am Gymnasium ist auch mit Bildungsempfehlung für die Oberschule möglich.

* Passbild für Schülerausweis

* Sorgerechtsnachweis (z. B. bei getrenntlebenden Eltern u. ä.)

 

Zu Fragen, Problemen, Terminvereinbarungen u. a. wenden Sie sich bitte an die Schulleitung des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau.

 

Unsere Erreichbarkeit:

 

Tel.-Nr.: 03529-512371, per Fax: 03529-515779,

E-Mail: sekr.pestalozzi@schulen-heidenau.de

Internetseite: http://pestalozzi-gymnasium-heidenau.info/

 

Die Schulleitung

des  Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau

 

 

„Tag der offenen Tür“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

Sonnabend, der 25. Januar 2020 ist

„Tag der offenen Tür“

im Pestalozzi-Gymnasium Heidenau – Hauptgebäude

und das von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

 

Das Kollegium und die Schülerinnen und Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und

 

insbesondere die Schülerinnen und Schüler,

die ab dem Schuljahr 2020/2021 das Gymnasium

besuchen möchten,

 

mit ihren Eltern und Freunden herzlich zum Tag der offenen Tür ein.

 

Der Tag der offenen Tür wird im Hauptgebäude (Hauptstr. 37) durchgeführt und bietet umfangreiche Einblicke in das Schulleben am Pestalozzi-Gymnasium. In unseren Unterrichtsräumen und Fachkabinetten veranschaulichen die Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler durch Ausstellungen, Experimente und zahlreiche andere Aktivitäten gemeinsam mit den Gästen das Lernen an unserem Gymnasium.

Außerdem stellt sich die neu gegründete Bläserklasse vor und die Besucherinnen und Besucher erhalten Einblicke in die Ganztagsangebote unserer Schule.

Gern werden die Schulleitung, Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Heidenau und die Lehrkräfte die Fragen und Anliegen der Eltern, der Schülerinnen und Schüler sowie der anderen Gäste beantworten.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Frank Clausnitzer

Schulleiter   

Pestalozzi-Gymnasium Heidenau

 

Vorlesewettbewerb

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

Am Montag, dem 25. November 2019, fand in der 6. und 7. Stunde der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt . Die Jury bestand aus Frau Bagdahn, Frau Bergmann, Frau Schreiter und einer Schülerin der 12. Klasse. Teilgenommen haben Layla und Ole aus der Klasse 6a, Julia und Toni aus der Klasse 6b, Jamie und Henry aus der Klasse 6c. Diese Schüler waren jeweils die zwei besten Vorleser aus der jeweiligen Klasse. Die Teilnehmer mussten zuerst einen Abschnitt aus ihrem selbst ausgewählten Buch und danach einem völlig unbekannten Buch vorlesen. Insgesamt gab es 100 Punkte. Am Ende gewann Jamie das Stechen mit Ole um einen Punkt. Jamie wird unsere Schule in der nächsten Stufe des Vorlesewettbewerbes vertreten.

Layla und Lilly aus der 6a

 

Frohe Weihnachten und alles Gute für 2020

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

wünschen die Schulleitung und das Lehrerkollegium des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau.

Wir danken Ihnen und euch ganz herzlich für die Unterstützung und Zusammenarbeit sowie das vertrauensvolle Miteinander im letzten Jahr und wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche, erholsame Feiertage sowie einen angenehmen Jahreswechsel. Mögen Sie Ruhe und Erholung finden, um Kraft für die anstehenden Aufgaben des neuen Jahres zu tanken und kommen Sie gut in ein hoffentlich friedliches, glückliches und erfolgreiches Jahr 2020.

Chorlager in Sebnitz

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten, Chor, Musik

Am 07.11. startete der Jugendchor in Richtung Sächsische Schweiz. Drei Tage lang probten die 65 anwesenden Sängerinnen und Sänger das Weihnachtsrepertoire des Chores. Angefangen bei „Happy Christmas“ von John Lennon über „Adeste Fideles“ von John Francis Wade bis hin zu „Ich steh an deiner Krippen hier“ von Johann Sebastian Bach, waren die verschiedensten Musikstile vertreten. Hoch konzentriert wurde an den Stücken gefeilt und diese minutiös verbessert.


Highlights während der Chorfahrt waren auf jeden Fall das Ansehen des Filmes „Der Klang der Stimme“ am ersten Abend, in dem aufgezeigt wurde, was die Stimme des Menschen leisten kann, die fast schon traditionelle Chordisco im Probenraum am zweiten Abend, bei der man sich nochmals richtig verausgaben konnte und die täglichen morgendlichen Erwärmungs- und Dehnungsübungen zum wach werden, die stets mit sehr großem Vergnügen einhergingen.
Eine überaus positive Überraschung brachte das Durchsingen des kompletten Weihnachtsrepertoires hinsichtlich der Länge mit sich. So können sich die Konzertzuschauer tatsächlich auf ca. 1,5 Stunden puren Genuss der Chormusik freuen und begeistert sein, was seit dem Ende der Sommerferien entstanden ist, so dass es ein Erlebnis werden wird. Wunderschöne Konzertabende stehen bevor!

Ein großer Dank geht an das Team des KiEZ Sebnitz, das sich bestens um unser Wohlergehen kümmerte und uns einen sehr angenehmen Aufenthalt bereitete, an unsere Betreuer, die die Chorfahrt erst möglich machten und selbstverständlich an unseren fantastischen Chorleiter Max Röber! Besonders möchten wir uns bei unserem Lehrer Herrn Hanicke bedanken, der in diesem Jahr mitfuhr und stets gut gelaunt und mit vollem Elan während der morgendlichen Warm-ups, die er gestaltete, dafür sorgte, dass alle mit Freude die Chorproben genießen konnten.

Weihnachten kann nun kommen und die damit verbundenen anstehenden Chorkonzerte.
Am 13. und 14. Dezember wird der Jugendchor im Pestalozzi-Gymnasium Heidenau zum traditionellen Weihnachtssingen zu hören sein, am 18. Dezember zum mittlerweile 5. weihnachtlichen Konzert in der Dohnaer St. Marienkirche.

Konrad Jentzsch

Mentoren-Programm startet: Das Abraham-Projekt

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

„Was hat das alles jetzt mit der Realität zu tun?“, ist eine Frage, die Schüler immer wieder stellen. Da es nun keine dummen Fragen gibt, sind wir auf die Suche nach guten Antworten gegangen. Eine davon findet in den nächsten Wochen und Monaten Eingang in den Unterricht: Das Abraham-Projekt.

Abraham ist einer der biblischen Erzväter. Er gilt aber nicht nur als Glaubensheld für Juden und Christen, er war auch ein äußerst erfolgreicher Geschäftsmann. In allem, was er organisierte, ging es ihm nicht nur darum, seine Schäfchen ins Trockene zu bringen. Auch seine Kinder und Enkel sollten noch etwas von seinem Reichtum haben.

Nun kann man von erfolgreichen Menschen viel lernen. So entstand die Idee für das Abraham-Projekt: erfolgreiche Christen, die in Wirtschaft und Gesellschaft Führungspositionen innehaben, stellen sich als Mentoren für die Kurse im Fach Evangelische Religion zur Verfügung. Dabei geht es nicht vordergründig um ihre speziellen beruflichen Fähigkeiten, sondern viel mehr darum, dass sie ihre Erfahrungen teilen. Wie sich das anfühlt – Erfolg und Misserfolg. Ob Wahrheit wirklich immer der bessere Weg ist. Und warum es Hoffnung gibt, über alle Grenzen hinaus.

Im Oktober trafen sich daher die Mentoren und Verantwortlichen zum gemeinsamen Start für die diesjährige Mentorentätigkeit. Das sind sieben Männer und eine Frau aus insgesamt drei Generationen und einem wahrlich ökumenischen Hintergrund. In den nächsten Wochen und Monaten wird jeder Mentor den ihm zugeteilten Kurs Evangelische Religion vier Mal besuchen und dabei den Schülern Rede und Antwort stehen. Gemeinsame Grundlage bietet dabei der Lehrplan – und der Anspruch, den Jugendlichen, als den Erwachsenen von Morgen, schon heute auf das vorzubereiten, was jenseits der Schultür wartet – die Realität.

Schüleraustausch mit der tschechischen Parterschule

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

Vom 06.11. bis 08.11.2019 fuhren 15 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 zum Projekt „Fairplay“ – Teil 1 an die Základní škola nach Benešov nad Ploučnicí.

Ein wenig Aufregung während der Anreise war den Kindern schon anzumerken, man spürte die Fragen, die im Raum standen: Wie werde ich mich mit meinem Partnerschüler verstehen? Wie werde ich von den Gasteltern aufgenommen? Um der Antwort vorzugreifen: zur Auswertungsrunde kurz vor der Heimfahrt konnte man in allesamt zufriedene Gesichter schauen.

Die Zeit dazwischen war ausgefüllt mit verschiedenen Teamspielen, dem Besuch eines Eishockeyspiels und dem Schülertraining bei den Děčíner Basketballern. Wir durften einer Trainingsstunde des BK Armex Děčín zuschauen, dieser professionelle Club spielt in der Ersten tschechischen Liga seit Jahren ganz vorn mit. Den ziemlich „vollgepackten“ zweiten Tag haben wir bei Wasserspaß im AquaPark ausklingen lassen.

Das Wichtigste war aber die (wohl bei vielen) erstmalige sprachliche Begegnung mit den Nachbarn und ein erstes Kennenlernen einiger ihrer Gepflogenheiten. So werden die Teilnehmer auch über das Benešover Schulgebäude und die Essenskultur in der Mensa einiges zu berichten wissen.  

Die Deutschlehrerin und Mitorganisatorin Frau Martina Pilnáčková hatte sich zum Schluss noch etwas besonders Kurzweiliges ausgedacht. Die Partnerkinder sollten gemeinsam Zungenbrecher sowohl in deutscher als auch in tschechischer Sprache auswendig lernen und einer Jury synchron(!) aufsagen. Bei dieser Aufgabe hatten die Partnerkinder viel Zeit für sich beide, und ohne es zu merken ging ein ganzer Vormittag wie im Flug vorüber.

Das Pestalozzi-Gymnasium bedankt sich hiermit noch einmal für die Gastfreundschaft und freut sich auf den Gegenbesuch im April 2020.

Das Projekt wurde von Lehrern beider Schulen gemeinsam vorbereitet. Es wird über EU-Fördergelder für deutsch-tschechische Kleinprojekte in der Euroregion Elbe/Labe finanziert.

Reiner Hengst