Leichtathleten erfolgreich!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

Beim Regionalfinale in der Leichtathletik starteten am 30. Mai 2024 auf dem Sportplatz Bodenbacher Straße in Dresden drei Teams unserer Schule.
Die neu zusammengesetzte gemischte Mannschaft der WK III erreichte in diesem Wettbewerb einen guten vierten Platz.
Das Jungenteam der WK II konnte die Bronzemedaille erkämpfen.
Eine unerwarteten zweiten Platz und damit die Silbermedaille sicherten sich die Mädchen in der gleichen Altersklasse mit 5865 Punkten. Dabei ging es sehr eng zu: der Abstand zum Drittplatzierten betrug nur winzige 40 Punkte, die Differenz zur Goldmedaille aber auch nur 58 Zähler.
Herzlichen Glückwunsch den Medaillengewinnern und natürlich Dank an alle Teilnehmer, welche bei zunehmend feuchten Bedingungen sehr guten Einsatz zeigten.
SteGo & RoTap

Pesta-Teams räumten beim Ergometerrudern ab

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

Am 25.03.24 fand in der Halle des Pirnaer Schiller- Gymnasiums das Regionalfinale im Wettkampf Jugend trainiert für Olympia im Ergometerrudern der WK IV statt. Zwei Teams  unserer Schule nahmen neben dreizehn anderen Schulmannschaften an diesem Wettkampf teil. Unsere Mädchen erreichten die viertbeste Vorlaufzeit und konnten sich in der Zwischenrunde im direkten Vergleich gegen den Fünften sicher durchsetzen. Im anschließenden A- Finale erruderten sich Charlotte Schuster, Hannah Schindler, Julie Marie Mörtl und Pauline Vater nach großer Aufholjagd den 2. Platz und damit die Silbermedaille.
Das gemischte Team, welches im Jungenwettkampf teilnehmen durfte, machte beim über 4 x 250 m angesetzten Zeitvorlauf kurzen Prozess und erreichte die Bestzeit. Somit sparte man sich den Zwischenlauf gegen den achten der Vorrunde, da ja nur sieben Teams am Start waren. Im A- Finale und damit letzten Wettkampf des Tages fuhren dann Leonie Larbi, Ali Mohammed, Levi Rutte und Pascal Streifthau einem ungefährdeten Start- Ziel- Sieg entgegen und konnten wenig später die Goldmedaillen entgegennehmen.


Glückwunsch für diese Leistungen!

Bericht Jugend trainiert für Olympia

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

Am Donnerstag, den 29.02.2024, fand im Pestalozzi Gymnasium das Regionalfinale der Wettkampfklasse 2 in Handball statt. Unsere Spielerinnen aus den Klassen 9-11 haben um den Einzug in das Landesfinale gekämpft. Während des Turniers haben wir als Team souverän miteinander gespielt und alle Spiele gewonnen. Durch unsere Zusammenarbeit erreichten wir am Ende den ersten Platz und sind somit weiter. Wir freuen uns auf das Landesfinale am 16.04.2024 in Zwickau und hoffen auf gute Erfolge.

„Pestaballer“ erfolgreich beim Kreisfinale

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

Am 16.11.2023 fand in der Sporthalle unseres Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau das Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Basketball für die Wettkampfklassen 2 und 3 statt. In beiden Wettkampfklassen nahmen jeweils neben unseren Teams noch Mannschaften vom Goethe-Gymnasium Sebnitz und dem Evangelischen Schulzentrum Pirna teil. Erfreulicherweise gewannen die „Pestaballer“, die erstmals in Ihrer schicken neuen Spielkleidung antraten, die Turniere in beiden Alterskategorien und qualifizierten sich somit sowohl in der Wk 3 als auch der Wk 2 für die Regionalfinals.

Gesamtteam

Das jüngere Team der Wk 3 landete den entscheidenden Sieg gleich im ersten Spiel gegen Pirna, indem es nach einem 8:10 – Halbzeitrückstand eine Aufholjagd startete und letztlich 18:12 gewann. Mit einem klaren Sieg gegen Sebnitz besiegelte unsere Mannschaft den Turniererfolg und darf sich nun auf die Fortsetzung auf Regionalebene freuen.

Team WK-3

Das Wk 2 – Team bekam es mit noch härterer Konkurrenz zu tun. Nachdem sowohl Heidenau als auch Sebnitz eine keineswegs schlechte Pirnaer Mannschaft letztlich souverän geschlagen hatten, kam es zum großen Finale dieser beiden Teams. Nur der Sieger konnte eine Runde weiterkommen und sich für das Regionalfinale am 6.12. in Coswig qualifizieren.

Team WK-2

Entsprechend ehrgeizig gingen alle beteiligten Akteure zu Werke und boten den Zuschauern ein echtes Basketballspektakel. Tolle Offensivaktionen, knallharte Verteidigung, ständig wechselnde Führungen – bis zum Schluss konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Letztlich hatten unsere „Pestaballer“ das Glück auf ihrer Seite, erzielten in der letzten Minute die Führung und gaben sie bis zum Schluss nicht mehr ab. 22:21 hieß es am Ende für Heidenau – in einem Spiel, das eigentlich keinen Verlierer verdient hatte.

Herzliche Gratulation an unsere beiden Mannschaften für ihre tollen Auftritte und viel Erfolg für die Regionalfinals!

Frank Clausnitzer

Leichtathleten erfolgreich!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

Das Kreisfinale im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Leichtathletik bei spätsommerlichem Wetter am 28. September 2023 war für unser Gymnasium ein voller Erfolg.
35 Starter erkämpften sich 18 Gold-, jeweils 15 Silber- und Bronzemedaillen sowie jede Menge weitere sehr gute und gute Platzierungen. Dreimal standen Vertreter unserer Schule sogar allein auf dem Podest.
Auch das Mannschaftsergebnis kann sich sehen lassen. In vier Wettbewerben gab es dreimal den 1. Platz und die Jungen der WK III wurden Vizemeister. Damit qualifizierten sich alle Teams für das Regionalfinale im Juni 2024 in Dresden (in der WK III wird dann gemischt gestartet), herzlichen Glückwunsch.
Danke für die gezeigte Einsatzbereitschaft sagen die Betreuer RoTap und SteGo.

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

NEUER ZEITPLAN KF JtfO LEICHATHLETIK 28.09.23

Ein sportliches Hallo allen Teilnehmern an diesem Wettkampf. Bitte beachtet den neuen leicht geänderten Zeitplan für den kommenden Donnerstag.

Gleichzeitig an Euch noch einmal der Hinweis, die Sicherheitsnadeln für die Startnummern nicht zu vergessen.

Wir bitten auch darum, dass Ihr Euch bei Herrn Tappmeier oder Herrn Gotttschlich an- und nach allen Wettkämpfen wieder abmeldet.

Viel Erfolg am Donnerstag und sportliche Grüße

TapR & SteGo

Die jüngsten „Pesta“ – Basketballer erreichen Platz 4

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

Die Basketballer der Wettkampfklasse IV des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau haben am 31.03.2023 beim Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ am Gymnasium Dresden-Bühlau im Feld von 7 teilnehmenden Mannschaften einen sehr guten vierten Platz belegt.

Gespielt wurde im für unsere Spieler ungewohnten 3×3-Format im Halbfeld auf einen Korb. Nach einer knappen 5:7 Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger vom Gymnasium Coswig musste im zweiten Gruppenspiel gegen das Team vom Pestalozzi-Gymnasium Dresden unbedingt gewonnen werden, um das Halbfinale zu erreichen. Das gelang schließlich mit einem 5:4-Erfolg in einem äußerst spannenden Spiel durch einen Korberfolg in allerletzter Sekunde.

Der durchaus mögliche Finaleinzug wurde im Halbfinale gegen eine Oberschule aus Radebeul leider verpasst, was vor allem an der Vielzahl vergebener einfacher Korbleger und Würfe lag. Im „kleinen Finale“ mussten wir uns schließlich dem Bertolt-Brecht-Gymnasium knapp geschlagen geben, sodass am Ende ein achtbarer vierter Platz heraussprang.

Die Mannschaft überzeugte mit viel Einsatz sowie guter Verteidigung und zeigte insgesamt eine gute Leistung, insbesondere wenn man bedankt, dass die Spieler erst ein halbes Jahr in der Basketball-AG aktiv sind.

Herzlichen Glückwunsch an unser Team für den gelungenen Auftritt beim Regionalfinale!

                                                                                                                      Frank Clausnitzer