Verkürzter Unterricht – Update vom 25.06.

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

Achtung! Klassen 5 und 6

 

Der gesamte Unterricht der Klassen 5 und 6 findet wegen der angekündigten Temperaturen für die gesamte Woche 24.-28.6.  im Hauptgebäude statt.

Die Essenteilnehmer der 5./6. Klassen werden im Anschluss an die 6.Std. in die Außenstelle geführt und können dort essen.

 

Achtung! Klassen 5-11

Für alle Schüler Klasse 5-11 endet der Unterricht zunächst Dienstag und Mittwoch nach der 6. Stunde.

Am Donnerstag und Freitag ist verkürzter Unterricht mit voller Stundenzahl.

 

Erstmalig gelang es einer Floorballmannschaft des Gymnasiums in ein Bundesfinale einzuziehen….

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

   

Erstmalig gelang es einer Floorballmannschaft des Gymnasiums in ein Bundesfinale einzuziehen und dieses Finale klar zu gewinnen. Vollbracht haben diese Sensation:

Letizia, Norah, Laura, Selina, Bastian, Tim, Jannis und Niklas.

Betreut wurden sie von Thilo Gerber, Matthias Trebal und Uwe Frenzel, welche mit den oben Genannten am Sonntag, dem 26.05.2019, gegen 11.00 Uhr von Heidenau nach Berlin zum Abenteuer Bundesfinale starteten.

Der Weg zum Bundesfinale begann schon im Herbst 2018 mit dem Sieg im Kreisfinale in Pirna. Der Sieg im Regionalfinale in Dresden war die Voraussetzung, um im März 2019 zum Landesfinale nach Leipzig fahren zu dürfen. In Leipzig wurde der Platz 2 erkämpft und das Bundesfinale war erreicht.

Für die optimale Vorbereitung auf den Wettkampf war die vorzeitige Anreise unbedingt notwendig, weil wir am Montag, dem 27.05.2019 ,gegen 8.00 Uhr im Horst-Korber-Sportzentrum, Berlin, gleich neben dem Olympiastadion sein mussten. Der Nachmittag in Berlin diente der Einstimmung auf den nächsten wichtigen Tag.

Ablauf:

– Einchecken im Hotel Alecsa, am Olympiastadion

– Aufsuchen des Sportzentrums, nur wenige Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt

– Besichtigung des Glockenturms mit Museum vom Olympiastadion

– Fahrt mit S- und U-Bahn ins Zentrum von Berlin, Brandenburger, Tor, Alexanderplatz mit Weltzeituhr, Fernsehturm, Rotes Rathaus und Humboldt Forum

– Abendessen beim Italiener

– Teambesprechung

– 22.00 Nachtruhe

 

Wettkampftag:

– Wecken 6.30 Uhr

– Frühstück 7.00 Uhr

– 8.00 Uhr am Wettkampfort

– 9.30 offizielle Eröffnung

– 10.00 Uhr Wettkampfbeginn

 

Vorm ersten Spiel an haben sich Spieler und Betreuer kurz vorm Anpfiff an der Wechselbank im Kries aufgestellt. Die Floorballschläger wurden in die Mitte und die Hände übereinander gelegt. Der Motivationsruf „Pesta-lozzi“ wurde von Spiel zu Spiel immer lauter und selbstbewusster.

 

– nach 5 Siegen 14.10 Uhr Finale

– 14.30 Uhr Sieg, Freudentänze

– 14.45 Uhr Siegerehrung

– 15.00 Uhr Mittagessen

– 16.00 Uhr Abfahrt

– 19.00 Uhr Ankunft Heidenau

 

 

Die Mannschaft und die Betreuer bedanken sich bei den Sponsoren für die Unterstützung. Sie ermöglichten die erfolgreiche Wettkampfteilnahme.

 

Märkers Orgel und Holzmanufaktur als Trikotsponsor, Privater Sponsor für die Hotelunterkunft, Reisebüro Bläser und Zimmer, SSV Heidenau, Förderverein des Pestalozzi -Gymnasiums

3. Sommerkonzert des Jugendchores

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Chor, Musik

Der Schulchor des Dreikönigsgymnasiums Dresden und der des Pestalozzi Gymnasiums Heidenau luden zum diesjährigen Sommerkonzert ein. Durch aktuelle Songs, aber auch Lieder zum Mitsingen beeindruckten die Chöre die Zuschauer in der Annenkirche in Dresden.

 

Unsere Schach-Jungs unter den besten 15 Mannschaften Deutschlands

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Sport

 

Nachdem Jason Reich, Paul Bregulla, Benjamin Reichsrath, Benjamin Wilmes und Elias Schubert im Januar den sächsischen Titel in ihrer Altersklasse (unter 13 Jahre) für das Pestalozzi-Gymnasium Heidenau holen konnten, ging es jetzt das 2. Jahr in Folge zur Deutschen Meisterschaft nach Bad Homburg. Mit einem Jahr mehr Schacherfahrung war das Ziel, unter die ersten 10 zu kommen. Aber die Konkurrenz war extrem stark und die vorderen Ränge hart umkämpft …

Am 23.05. ging es bei Sonnenschein einmal quer durch die Republik. 38 Mannschaften reisten an diesem Tag an. Wir starteten von Platz 11 in 9 aufregende Runden.

Am nächsten Tag wurden vier Runden gespielt. Wir starteten mit einem Unentschieden durch Punkte an den ersten beiden Brettern und überzeugten noch mehr in Runde 2 mit Sieg gegen eine Mannschaft aus Brandenburg. Dafür bekamen wir in Runde 3 einen richtig schweren Gegner und mussten uns geschlagen geben. Die Abschlussrunde des Tages konnten wir wieder für uns entscheiden und gingen zufrieden in den Nachmittag zum Minigolf.

Der zweite Spieltag war der Tag des Unentschiedens. So schafften wir in drei Runden hintereinander gegen Berlin, Rheinland-Pfalz (Startplatz 7!) und Württemberg jeweils 2 Brettpunkte zu erzielen. Und das war stets eine Mannschaftsleistung! Denn Brett 1 und 2 hatten es oft mit richtigen Brocken zu tun. Wir gingen aus Tag 2 mit Platz 14 und ließen den sonnigen Tag im Schwimmbad und anschließendem Grillen ausklingen. Ach ja, und da war ja auch das DFB-Pokalfinale. Auch das konnten die Jungs abends verfolgen. Dann hieß es aber schnell schlafen, um morgens wieder fit zu sein.

Am Abschlusstag wurden die letzten zwei Partien gespielt. In der ersten Runde erwischten wir einen leichteren Gegner, machten diesen mit 3,5 aus 4 Punkten platt und erklommen so Platz 10. Doch dann sollte noch die Hammer-Mannschaft aus Sachsen-Anhalt (Startplatz 5) folgen und uns einen Strich durch die Top 10-Platzierung machen. Die hatten vor der letzten Runde Platz 4 inne, und es ging für sie um alles… Mit zwei extrem starken Spielern an den ersten beiden Brettern hatten wir kaum eine Chance. Dennoch verpassten wir nur knapp das Unentschieden und konnten doch darüber sehr zufrieden sein. Schade war jedoch, dass wir dadurch am Ende auf Platz 15 verwiesen wurden. Als Fazit können wir sagen, dass Deutschland sehr starke Schulschachmannschaften hat und wir immer in der oberen Hälfte mitgemischt haben. Die Jungs sind stolz auf ihre Leistung und werden nächstes Jahr wieder angreifen, um allen zu zeigen, dass wir Sachsen auch gute Schachspieler haben.

Danken möchten wir Frau Steinert (GTA-Koordinatorin), die uns bei der Anmeldung und Organisation sehr unterstützt hat und dem Pestalozzi-Gymnasium für die Freistellung von der Schule für zwei Tage. Dafür haben die Jungs alles gegeben und die Schule würdig vertreten.

Preisträger bei Jugend musiziert

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Musik

Beim diesjährigen Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ wurden Victoria und Anton aus der Klasse 6a für ihr Duo Klavier und Trompete mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Glückwunsch.