Achtung, Fehler im Vertretungsplan für Mittwoch

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

 

Die Grundkurse Deutsch schreiben am Mittwoch KEINE Klausur.

Deutsche Schulschachmeisterschaft der WK IV in Bad Homburg

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

Das Pestalozzi Gymnasium Heidenau startete am 03.05.18 zur Deutschen Schulschachmeisterschaft der WK IV ins hessische Bad Homburg. Es traten  Insgesamt 36 Teams aus allen Bundesländern zum schachlichen Wettstreit auf den 64 Feldern an. Zunächst stärkte man sich nach teilweise langen Anreisen beim Abendbuffet. Danach folgte die Begrüßung alle Teilnehmer und Betreuer im Plenum, wo es neben wichtigen Informationen einen Film als Einstimmung auf die kommenden Tage gab. Danach baute das Team den Saal zum Turnierareal um. Nach der ersten Nacht stärkten sich alle Teilnehmer und Betreuer am reichhaltigen Frühstücksbuffet, bevor um 08.30 Uhr nun endlich zum eigentlichen Turnier mit der 1. Runde losging. Wir waren auf Platz 14 gesetzt, das bedeutet dass wir das Team mit der 14 durchschnittlich stärksten DWZ inne hatten. Es standen drei Runden am Vormittag an, die wir mit einer Berg und Talfahrt über die Bühne brachten. Nach dem Mittagessen folgte die 4. Runde, in der die topgesetzte Mannschaft aus Gelnhausen gegen Magdeburg verlor. Wir hatten zu diesen Zeitpunkt Tabellenplatz 23 erreicht. Da konnte es ja nur noch besser werden. Nach dem 1. Turniertag standen zwei Möglichkeiten der Freizeitgestaltung auf dem Programm. Knapp die Hälfte der Teilnehmer wanderte in den schönen Kurpark von Bad Homburg und spielte dort Minigolf. Über 100 Teilnehmer gingen ins Seedammbad, einem schönem Freizeitbad in Bad Homburg und tobten sich im Wasser aus. Alle Aktivitäten waren für unsere Teilnehmer kostenlos.

Nach dem Abendessen gab es ein freiwilliges Tandemturnier, an dem 50 Teams mitspielten. Es gewann das Team Captain Jack. Wir wurden fünfter und trugen den Namen Karatekartoffel. Die Motivation war wieder da, und so konnten wir den morgigen Tag mit einem guten Gefühl entgegensehen.

Am Freitag konnte sich keines der Spitzenteams klar absetzen. Das Herder Gymnasium Berlin führt mit 12 Mannschaftspunkt vor Gelnhausen und Magdeburg mit 11 Mannschaftspunkten. Insofern bleibt es in den verbleibenden beiden Abschlussrunden sehr spannend. Wir kämpften uns zurück auf Platz 18 mit 7 aus 7 Mannschaftspunkten und hofften vieleicht am letzten Tag noch ein Stück weiter auf die Tabellenspitze zuzugehen.

Auch am Sonnabend hatten die Teilnehmer und Betreuer die Auswahl zwischen drei kostenlosen Freizeitangeboten: Seedammbad, Minigolf und geschichtliche Bildung beim Ausflug zum Römerkastell Saalburg. Alle drei Angebote wurden bestens angenommen, so dass am Nachmittag fast niemand mehr in der Jugendherberge blieb. Alle Teilnehmer nutzen die Angebote und das traumhafte Wetter. Nach der Rückkehr hatten die Gebrüder Claus zwei große Grills besorgt und verwöhnten alle Teilnehmer und Betreuer mit leckeren Steaks und Würstchen. Dazu gab es ein großes Salatbuffet und Melonen zum Nachtisch.

Während die Teilnehmer und Betreuer nun den letzten Abend in Bad Homburg bei sommerlichen Wetter größtenteils auf der schönen Terrasse ausklingen ließen, wurde die Vorbereitung auf die letzten beiden Runden getroffen.

 

Der Spitzenreiter- das Herder Gymnasium Berlin schafte gegen die 4. Platzierten nur ein unentschieden und verlor damit den 1. Tabellenplatz. Den sicherte sich das Werner von Siemens Gymnasium Magdeburg. Wir holten uns an diesen Tag noch zwei Mannschaftspunkte und konnten am Ende mit einem Ergebnis von 9 zu 9 MP aufwarten. In Betracht dessen, dass wir eines der jüngsten Teilnehmerteams waren, ist das Ergebnis bemerkenswert

Zur Siegerehrung um 11.30 Uhr kam der Schirmherr, der Hessische Kultusminister Prof. Dr. Lorz, persönlich zur Siegerehrung, der gemeinsam mit Turnierleiter Simon Claus alle Mannschaften auszeichnete.

Einladung zur 5. Schülerratssitzung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

Liebe Klassensprecherinnen und Klassensprecher,

hiermit lade ich Euch zur 5. und letzten Schülerratssitzung im Schuljahr 2017/18 ein. Sie findet am Donnerstag, den 24.05.2017 in der 3. Stunde im Raum 020 / Turnhalle statt.

Sollte es länger dauern, kann unter Umständen auch die 4. Stunde mit in Anspruch genommen werden.

Themen der Sitzung werden sein:

  • TOP 1: Genial-Sozial 2018 am 26.06.
    1. Datenschutz
  • TOP 2: Neuigkeiten
    1. Jugendbeirat
    2. Schulkonferenz
  • TOP 3: Baumaßnahmen Außenstelle
    1. Veranstaltung am Montag, den 4. Juli um 17:00 Uhr
  • TOP 4: Nachbereitung SJ 2017/18
    1. Jahrbuch
  • TOP 5: Sonstiges

 

Die Schüler der 5. und 6. Klassen werden 9:15 Uhr an der Außenstelle abgeholt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Tommy Gärtner

Schülersprecher des
Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau

 

VORINFORMATION

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

…. für die Eltern der Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen im Schuljahr 2018/2019

Einladung zum Informationselternabend am 29. Mai 2019 zur Einrichtung einer Bläserklasse

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, dass Ihr Kind mit Beginn des Schuljahres 2018/19 seine schulische Laufbahn am Pestalozzi-Gymnasium Heidenau fortsetzen wird und möchten Ihnen mitteilen, dass es uns zum kommenden Schuljahr erstmalig möglich sein wird, im Rahmen des Musikunterrichts unter Leitung von Herrn Röber eine Bläserklasse einzurichten.

Hierbei handelt es sich um eine moderne, attraktive Unterrichtsmethode, die den Musikunterricht in seiner Qualität und Vielfalt auf ein noch höheres Niveau stellen wird.

Um Sie diesbezüglich über Inhalte und formale Aspekte genauer zu informieren, laden wir Sie ganz herzlich für den

 

Dienstag, 29.05.2018, um 19:00 Uhr

zu einem Informationselternabend

in die Aula des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau

 

ein.

Aufgrund des engen Zeitfensters, welches bis zum Schuljahresende im Falle einer Anmeldung Ihres Kindes zur Bläserklasse für notwendige organisatorische Dinge verbleibt, bitten wir Sie, eine Teilnahme am Informationselternabend unbedingt zu ermöglichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frank Clausnitzer                                     Max Röber

Schulleiter                                               Musiklehrer/Leiter Bläserklasse 

 

Exkursionswoche Nawi Profil Klassenstufe 9

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten, MINT

Auch in diesem Schuljahr fand traditionell im März die Exkursionswoche des naturwissenschaftlichen Profils statt. Sie ermöglichte es uns, in den verschiedenen Schülerlaboren praktisch zu arbeiten. Gruppenweise ging es zu den interessanten Veranstaltungen.

Meine Gruppe durfte am Montag in das Hygienemuseum Dresden, um sich dort mit dem spannenden Thema „Cola- die süße Verführung“ auseinanderzusetzen. Wir haben verschiedene Tests durchgeführt, die zum Beispiel dazu dienten, den Zuckergehalt der verschiedenen Colasorten der verschiedenen Hersteller zu bestimmen.

  

Am nächsten Tag fuhren wir in das Schülerlabor der TU Bergakademie Freiberg. Dort beschäftigten wir uns mit Werkstoffen. Eine Themafrage lautete: „ Haben Werkstoffe ein Gedächtnis?“ Bei dieser Frage haben wir uns mit Formgedächtnislegierungen auseinander gesetzt. Dazu haben wir einen Draht aus Nickel-Titan-Legierung in bestimmte Formen geformt und dann in einen Ofen gelegt. Wenn man dann den Draht heraus genommen und er sich abgekühlt hatte, sollten wir ihn auseinander biegen und in heißes Wasser werfen. Was dann geschah, verblüffte sogar unseren Lehrer. Die Drähte hatten sich wieder in die vorher geformte Form geformt. Auch der Kerbschlagbiegeversuch und der Zugversuch waren beeindruckend.

Am Mittwoch erwarteten uns 2 Mitarbeiter des Nationalparkzentrums Sächsische Schweiz in der Schule, um uns über die Umwelt zu unterrichten. So haben wir zum Beispiel ein Brennstoffzellenauto gebaut oder einen Test zum CO2-Fußabdruck gemacht.               
Die Technischen Sammlungen, genauer das SchoolLab der TU Dresden, standen am Donnerstag auf dem Plan. Diesmal ging es um Energie der Zukunft und Werkstoffe von Morgen. Zu dem Thema Energie von Morgen konnten wir unsere eigene LED bauen und testen oder auch ein Triebwerk von einem Flugzeug untersuchen.

 

Am letzten Tag fuhren wir zum Flughafen Dresden. Nach vielen Sicherheitskontrollen und einer Fahrt neben der Start- und Landebahn waren wir an unserem Ziel angekommen, der Wetterwarte. Dort wurden wir schon erwartet und herumgeführt. So wurde uns jedes Messinstrument gezeigt und erklärt. Am Ende ging es dann in die Wetterwarte, wo uns erstmal zahlreiche Bildschirme anstrahlten, die uns später auch noch erklärt wurden. Kurz vor Ende der Führung durften wir live miterleben, was man als Meteorologe bei der stündlichen Voraussage zu tun hat.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Hüber bedanken, die auch dieses Jahr wieder diese abwechslungsreiche Woche organisiert hat und bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die uns begleitet haben. Als kleines Schlusswort kann man sagen, dass es uns Spaß gemacht hat und wir einiges lernen konnten.

Florian H. 9b 07.05.2018

                                                                                                                                            

SCHWEIZAUSTAUSCH 2018

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

715 Kilometer liegen zwischen Wettingen und Heidenau, eine Strecke, die zehn Schweizer auf sich genommen haben, um unsere Stadt, unsere Kultur und unsere schulischen Besonderheiten kennenzulernen.

7 Tage lang haben wir Zeit gehabt, um uns kennenzulernen, Schweizer-Vokabeln wie „Hahnebuger“ (Leitungswasser) in unseren Wortschatz aufzunehmen und unseren Austauschschülern so viel sächsischen Input wie möglich zu geben, damit sie uns nicht so schnell vergessen.

Auf unserem Zeitplan standen vielzählige Programmpunkte: Es wurde die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein besichtigt mit anschließender Stadtführung durch Pirna, wir waren kegeln und im Theater (Aufführung: Homohalal im Staatsschauspielhaus), zudem zeigten wir den Schweizern unsere Sächsische Schweiz und gingen wandern und zu guter letzt besuchten wir noch das Hygienemuseum und das Militärhistorische Museum in Dresden.

All diese Ausflüge und Besichtigungen wären ohne unsere Austauschschüler nur halb so lustig, halb so spannend und nur halb so erinnerungswert gewesen, wie sie es jetzt sind.

Denn eins ist klar: Alex (2x), Ana, Flurina, Frosina, Johanna, Salomé, Silvan, Stefanie und Svenja waren weit mehr als „nur“ unsere Austauschschüler aus der Schweiz, sie wurden ganz schnell zu unseren Freunden.

Es ist also kein Wunder, dass am Bahnhof bei der Abreise einige Tränen gekullert sind. Durch den Schweizaustausch sind wir alle zusammengewachsen und selbst der ‚deutsche Teil‘ des Schweizaustausches hat sich noch einmal vollkommen neu kennengelernt. Ich für meinen Teil werde diesen Austausch nie vergessen, denn er hat mir Freunde, Erinnerungen und ganz viel Spaß geschenkt.

Wir alle haben jetzt große Vorfreude auf unsere Fahrt nach Wettingen im Oktober, die uns sicherlich genauso begeistern wird wie der vergangene Teil.

Malena Kallabis
Kurs 11/1

Elternbrief zur Personalversammlung am 24.04.2018

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

 

Liebe Eltern,

ich möchte Sie informieren, dass der örtliche Personalrat des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau aufgrund der aktuellen Entwicklung der Schulpolitik in Sachsen für den 24.04.2018 im Zeitraum der 1. Unterrichtsstunde eine erneute außerordentliche Personalversammlung gemäß §§ 51, 52 SächsPersVG einberufen hat.

Deshalb findet am 24.04.18 in der ersten Stunde kein Unterricht statt.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis dafür!

Sollte es für Eltern in Ausnahmefällen nicht möglich sein, ihre Kinder am 24.04.2018 in der ersten Unterrichtsstunde zu Hause zu lassen, werden wir die Aufsicht im Rahmen eines Notdienstes gewährleisten. Um diesen planen zu können, bitte ich Sie darum, Ihr Kind ggf. am Montag, 23.04.2018, bis spätestens 12.00 Uhr telefonisch im Sekretariat für die Betreuung im Rahmen des Notdienstes anzumelden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Frank Clausnitzer
Schulleiter

Planspiel der 10.Klassen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in allgemeine Neuigkeiten

23.März 2018
 
Wie schon mehrere Male zuvor begaben sich die 10.Klassen des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau auch dieses Jahr wieder zum Planspiel in den Landtag.
Gemeinsam mit Frau Heerdegen als Begleitperson würden wir einen Tag lang selbst Politiker sein dürfen und ein Gesetz bearbeiten.
Gegen 9.00 Uhr begann die kleine Führung durch das Gebäude, welches an ein im Hafen liegendes Schiff erinnern soll. Geleitet wurden wir von zwei Studenten, Julia und Patrick. Gemeinsam wiederholten wir einige Fakten, welche uns von unserer letzten Exkursion in den Landtag schon bekannt waren. Außerdem hatten wir die Ehre, einen Blick in den Raum der Landespressekonferenz zu werfen, was bis vor kurzem noch nicht gestattet war. Weiter ging es in den Plenarsaal, in dem schon alles von Julia vorbereitet war. Wir wurden in zwei unterschiedlich große Parteien, die Blaue und die Violette, geteilt, wobei die Blaue Partei die Mehrheit hatte. Nun bekamen wir mehrere Arbeitsblätter, unter anderem auch eine Gesetztesvorlage, welche wir nun bearbeiten und anschließend diskutieren sollten. Es handelte sich dabei um die Frage, ob Schuluniformen in Sachsen eingeführt werden sollten oder nicht. Innerhalb der Parteien wurde nun noch einmal geteilt, in einen sozialen und einen schulischen Part. Anschließend fand die erste Arbeitsphase statt, in der fleißig aussagekräftige Argumente gesucht wurden. Zurück in den Gesamtparteien wurden jeweils zwei Redner bestimmt, welche nun eifrig begannen, mit tatkräftiger Unterstützung der anderen Parteimitglieder ihre Reden zu schreiben. Außerdem wurde ein Landtagspräsident gewählt, in diesem Fall Tommy Gärtner. Als Protokollführerin wurde seine Herausforderin Doreen Schlag bestimmt, welche die Wahl verloren hat.
Nun begann die eigentliche Plenarsitzung und Tommy rief die erste Rednerin, Cindy Tiepner aus der Blauen Partei, auf, welche sich für die Einführung von Schuluniformen einsetzte. Sie wurde dabei von dem Sprecher Janek Dietel unterstützt. Die Gegenseite vertraten Annika Röder und Jan Joseph Jeschke und es gab eine sehr ausführliche, jedoch sachliche Diskussion. Argumente wurden ausgetauscht und Themen von Gleichberechtigung über Religion bis hin zur Finanzierung wurden besprochen. Noch realer war das Planspiel durch die kritischen Nachfragen und mündlichen Einrufe der anderen „Politiker“. Am Ende wurde zu Gunsten der Blauen Partei, also für die Einführung von Schuluniformen gestimmt.
Alles in allem war es ein sehr interessanter und auch informativer Ausflug und es war ein tolles Erlebnis, einmal selbst wie ein Politiker agieren zu dürfen. Bei manchen wurde erstmals ein ernsthaftes politisches Interesse geweckt, andere lernten das Finden von schlagkräftigen Argumenten und das Halten von Reden vor großem Publikum.

 

 

 

 
Uns hat der Tag sehr gut gefallen und wir bedanken und bei Julia und Patrick, die und beim Planspiel unterstützten und die hoffentlich ebenso viel Spaß hatten wie wir. Eon Dank geht auch an unsere Lehrerin Frau Heerdegen.
 
Lucy Seifert, Klasse 10b

14. Benefizkonzert des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Benefizkonzert, Veranstaltungen

 

 

« 1 von 4 »